Social Media

Partner

Junior Franken

News

Unsere U12w Mannschaft bei der RLSO-Meisterschaft in München

Am 8. und 9. Juni reiste unsere erste U12w Mannschaft nach München zur RLSO (Regionalliga Südost) Meisterschaft. Teilnehmende Teams waren die Gastgeberinnen von TS Jahn, die ChemCats, TG Würzburg, DJK Bamberg und TSV Nördlingen. Leider mussten wir krankheitsbedingt mit nur sechs Spielerinnen antreten, was die Herausforderung gegen so starke Gegner noch größer machte. Unser Ziel blieb jedoch, wie in der gesamten Saison, unser Können zu zeigen und alles zu geben, unabhängig vom Ergebnis.

In der Gruppenphase trafen wir auf die ChemCats und TG Würzburg, beide Teams mit mehr Erfahrung und einer tieferen Bank als wir.

Spiel 1: TG Würzburg

Unser erstes Spiel am Samstag begann vielversprechend. Zwar hatten wir Schwierigkeiten, die große Nummer 13 von Würzburg zu stoppen, aber nach dem ersten Viertel lagen wir nur sechs Punkte zurück. Im dritten Achtel brachen wir jedoch ein. Unsere Korbleger wollten nicht fallen, die Pässe waren ungenau, und das Zusammenspiel klappte nicht wie gewünscht. So endete das Spiel 28:81 zu unseren Ungunsten. Nach einer knapperen Niederlage gegen Würzburg in Erlangen war dieses Ergebnis enttäuschend.



Spiel 2: ChemCats Chemnitz

Das zweite Spiel am Abend gegen die ChemCats war ebenfalls eine Herausforderung. Chemnitz hatte zuvor Würzburg besiegt, und wir wussten, dass ein Sieg schwer zu erreichen wäre. Unser Ziel war es, besser zu spielen als gegen Würzburg. Obwohl die ChemCats das Spiel dominierten und vor dem letzten Achtel mit 83:33 führten, zeigten wir im letzten Achtel, was wir wirklich können. Wir verteidigten gut, spielten zusammen und trafen geduldig unsere Würfe. Das letzte Achtel gewannen wir 15:7, und das Spiel endete 90:48.

Mit zwei Niederlagen am ersten Tag ging es am Sonntag um den dritten Platz gegen TSV Nördlingen. Nach einem gemeinsamen Abendessen und einer ruhigen Nacht waren wir entschlossen, das Turnier mit einem Sieg zu beenden. Statt früh in die Halle zu gehen, frühstückten wir gemeinsam in Ruhe.



Spiel 3: TSV Nördlingen

Unser drittes Spiel begann um 12:30 Uhr. Wir starteten stark und führten nach drei Minuten mit 10 Punkten. In den nächsten beiden Achteln bauten wir die Führung teilweise auf 13 Punkte aus, aber Nördlingen hielt dagegen. Im vierten Achtel verloren wir etwas die Konzentration, und eine unserer Spielerinnen musste mit vier Fouls ausscheiden. Somit mussten wir die zweite Hälfte des Spiels mit nur fünf Spielerinnen bestreiten. Mit Müdigkeit und schwindender Konzentration konnte Nördlingen zurückkommen und stand es am Ende des siebten Achtels 58:58.

90 Sekunden vor Schluss führte Nördlingen mit drei Punkten. Doch wir gaben nicht auf und konnten dank individueller Aktionen das Spiel mit 65:62 für uns entscheiden.



Fazit
Mit dem fünften Platz in der RLSO-Meisterschaft haben wir eine beeindruckende Leistung gezeigt, besonders wenn man bedenkt, dass außer einer Spielerin keine von uns vor dieser Saison an einem solchen Turnier teilgenommen hatte. Der gesamte Verein ist stolz auf die Leisten unserer U12-Mädchen.

Wir haben gesehen, dass Teams wie TS Jahn, die ChemCats oder TG Würzburg aufgrund ihrer Erfahrung und vielen sehr guten Spielerinnen derzeit außer Reichweite sind. Dennoch haben wir viele wertvolle Erkenntnisse gewonnen (auch dank der YouTube-Videos).

Bis Oktober werden wir das Gelernte verarbeiten und uns gezielt auf die kommende Saison vorbereiten. Die Teilnahme an der RLSO-Meisterschaft hat uns gezeigt, wo wir uns individuell und als Team verbessern können. Wir sind zuversichtlich und gespannt auf die Herausforderungen, die in der U14w-Bayernliga auf uns nächstes Jahr warten.